Ihre Vorteile mit Homedent

Für Pflegeheimbetreiber

Optimal abgestimmte Lösungen für Bewohner, Personal und Betreiber

KOSTENLOSE BERATUNG
Ihre Vorteile mit Homedent

Für Pflegeheimbetreiber

Optimal abgestimmte Lösungen für Bewohner, Personal und Betreiber

KOSTENLOSE BERATUNG
Ihre Vorteile mit Homedent

Für Pflegeheim-
betreiber

Optimal abgestimmte Lösungen für Bewohner, Personal und Betreiber

KOSTENLOSE BERATUNG

Flexibilität durch Mobilität

Liebes Pflegeteam

Überlegen auch Sie zurzeit, wie Sie den Expertenstandard Mundgesundheit umsetzen sollen und wie Sie Ihre Bewohner zukünftig zahnärztlich versorgen?

Lernen Sie uns kennen und überzeugen Sie sich von den Vorteilen einer Kooperation mit Homedent. Bei Eintritt in ein Pflegeheim zahnärztlich optimal beraten und versorgt werden. Mit über 10 Jahren Erfahrung als Kooperationszahnarzt von Alten- und Pflegeheimen und mehr als 100 Kooperationspartnern, ist genau das unser Ziel bei Homedent.

Immer noch verfügen weniger als die Hälfte der Pflegeeinrichtungen in Deutschland über einen Kooperationsvertrag. Dabei kann dieser nicht nur wertvolle Unterstützung bieten, sondern ist auch ein echter Wettbewerbsvorteil auf dem Pflegemarkt. Wir sorgen mit unserem Onboarding bei neuen Kooperationen für einen guten Start und Durchblick von Anfang an – denn nur gemeinsam sind wir stark für die zahnmedizinische Versorgung Ihrer Bewohner.

Mit halbjährlichen Vorsorgebesuchen erkennen wir frühzeitig auftretende Beschwerden und können diesen entgegenwirken. Genauso selbstverständlich reagieren wir bei auftretenden Beschwerden. Ob Prothesenbruch, Druckstelle oder Schmerzbehandlungen. Unsere technisch hochwertige ausgestattete mobile Praxis ermöglicht es über 90% der Behandlungen vor Ort durchzuführen. So werden zeit- und kostenaufwendige Krankentransporte auf ein Minimum reduziert. Dabei berücksichtigen unsere Ärzte*innen selbstverständlich die individuelle Situation der Bewohner vor Ort. So finden wir für jeden Patienten die richtige Lösung!

Mit halbjährlichen Vorsorgebesuchen erkennen wir frühzeitig auftretende Beschwerden und können diesen entgegenwirken. Genauso selbstverständlich reagieren wir bei auftretenden Beschwerden. Ob Prothesenbruch, Druckstelle oder Schmerzbehandlungen. Unsere technisch hochwertige ausgestattete mobile Praxis ermöglicht es über 90% der Behandlungen vor Ort durchzuführen. So werden zeit- und kostenaufwendige Krankentransporte auf ein Minimum reduziert. Dabei berücksichtigen unsere Ärzte*innen selbstverständlich die individuelle Situation der Bewohner vor Ort. So finden wir für jeden Patienten die richtige Lösung!

Voraussetzungen und Kosten:

  1. Parkplatz für die mobile Praxis und Stromanschluss mit Strombezug
  2. Kooperationsvertrag (auch zusätzlich zu bereits bestehenden Verträgen) und Onboarding Termin
  3. Keine Kosten für die Einrichtung / Abrechnung der Leistungen Ihrer Bewohner über die gesetzliche Krankenversicherung

Warum homedent?

Zwei wichtige Aspekte, die uns veranlassten, das Projekt Homedent ins Leben zu rufen, sind die Problematik des Fachkräftemangels und die mangelnde ärztliche Versorgung in der Pflegebranche.

Da die Bewohner der Pflegeheime in ihrer Mobilität häufig sehr eingeschränkt sind, werden durch Fahrdienste knappe Personalressourcen weiter belastet. Hier bietet Homedent die Lösung: Wir setzen auf präventive statt kurativer Maßnahmen und können so Schmerzen in den meisten Fällen bereits im Vorfeld verhindern. Nach den Vorsorgekontrollen erhalten Sie von uns die Mundhygienestatus und Pflegeampeln der Bewohner, welche zur Kontrolle der festgestellten Befunde und als Nachweis dienen.

Sofern ein Behandlungsbedarf festgestellt wurde und uns Bevollmächtigte oder Betreuer angegeben wurden, erhalten diese ebenfalls den festgestellten Behandlungsbedarf, um eine Weiterbehandlung der Bewohner abzustimmen.

Ausgewählte Behandlungen können wir direkt vor Ort im Heim durchführen, wie beispielsweise Prothesenreparaturen, Zahnreinigungen und die Anfertigung neuer Totalprothesen. Für umfangreichere Behandlungen die einen Praxisbesuch unumgänglich machen tauschen wir uns mit Ihnen aus, ob Sie bereits regional ansässige Zahnarztpraxen kennen und gute Erfahrungen gemacht haben. Wenn hier noch kein Kontakt besteht, vermitteln wir gerne an Kollegen vor Ort für die Weiterbehandlung.

Der Transport wird bei Vorliegen von Pflegegrad 3 oder höher als Krankenfahrt von uns organisiert. Damit sichern wir Ihnen auch das Recht auf freie Arztwahl, was vor allem in ländlichen Gebieten von Vorteil ist.

Auf Wunsch bieten wir zusätzlich zu den halbjährlichen Kontrolluntersuchungen ein Komplettpaket mit Weiterbildungen für Ihre Mitarbeiter und Informationsabend für Angehörige und Bewohner an.

Ausgewählte Behandlungen können wir direkt vor Ort im Heim durchführen, wie beispielsweise Prothesenreparaturen, Zahnreinigungen und die Anfertigung neuer Totalprothesen. Für umfangreichere Behandlungen die einen Praxisbesuch unumgänglich machen tauschen wir uns mit Ihnen aus, ob Sie bereits regional ansässige Zahnarztpraxen kennen und gute Erfahrungen gemacht haben. Wenn hier noch kein Kontakt besteht, vermitteln wir gerne an Kollegen vor Ort für die Weiterbehandlung.

Der Transport wird bei Vorliegen von Pflegegrad 3 oder höher als Krankenfahrt von uns organisiert. Damit sichern wir Ihnen auch das Recht auf freie Arztwahl, was vor allem in ländlichen Gebieten von Vorteil ist.

Auf Wunsch bieten wir zusätzlich zu den halbjährlichen Kontrolluntersuchungen ein Komplettpaket mit Weiterbildungen für Ihre Mitarbeiter und Informationsabend für Angehörige und Bewohner an.

Kooperationen mit Pflegeheimen

Ein Ausschnitt des Gesundheitskongresses des Westens

Die Problematik des Vernachlässigens der zahnmedizinischen Versorgung in Pflegeheimen ist zu einem Thema geworden das auch bei der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KZVWL) eine große Rolle spielt. Die Möglichkeit für Zahnärzte in Kooperation mit Pflegeheimen zu arbeiten besteht bereits seit 2014, doch zum Erfolgsmodell wurden die Kooperationsverträge trotzdem nicht. Um das zu ändern ging die KZVWL in die Offensive und übergab einen Letter of Intent an Karl-Josef Laumann (NRW-Gesundheitsminister), der diesen Schritt begrüßte. Aufgegriffen wurde das Thema auch auf dem Gesundheitskongress des Westens Ende März in Köln. „Mit Eintritt in die Pflegebedürftigkeit ist ein signifikanter Einschnitt in die Mundgesundheit verbunden“ sagte hier Dr. Holger Saub, Vorstandsvorsitzender der KZVWL.

Kooperationen mit Pflegeheimen

Ein Ausschnitt des Gesundheitskongresses des Westens

Die Problematik des Vernachlässigens der zahnmedizinischen Versorgung in Pflegeheimen ist zu einem Thema geworden das auch bei der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KZVWL) eine große Rolle spielt. Die Möglichkeit für Zahnärzte in Kooperation mit Pflegeheimen zu arbeiten besteht bereits seit 2014, doch zum Erfolgsmodell wurden die Kooperationsverträge trotzdem nicht. Um das zu ändern ging die KZVWL in die Offensive und übergab einen Letter of Intent an Karl-Josef Laumann (NRW-Gesundheitsminister), der diesen Schritt begrüßte. Aufgegriffen wurde das Thema auch auf dem Gesundheitskongress des Westens Ende März in Köln. „Mit Eintritt in die Pflegebedürftigkeit ist ein signifikanter Einschnitt in die Mundgesundheit verbunden“ sagte hier Dr. Holger Saub, Vorstandsvorsitzender der KZVWL.

Die Kooperation mit Homedent

Obwohl eine Kooperation mit dem Zahnarzt viele Vorteile mit sich bringt, sind erst etwa 30 % der Heime in Deutschland eine solche eingegangen (Quelle: aerzteblatt.de und Pressebericht KZBV). Homedent bietet hier eine rechtssichere und standardisierte zahnärztliche Versorgung mit abgestimmten Routinekontrollen, Informationsveranstaltungen, sowie auf Wunsch kostenfreien Fortbildungen für das Pflegepersonal. Die Abrechnung erfolgt dabei wie in der Praxis auch über die Krankenversicherungen – für die Pflegeheime fallen keine Kosten an. Der Kooperationsvertrag ist jederzeit kündbar und birgt daher für Pflegeheime so gut wie keine Risiken.

Auch wenn ein Kooperationsvertrag für Ihre Einrichtung nicht infrage kommt: auf Homedent müssen Sie dennoch nicht verzichten. Die Möglichkeit einige oder alle Ihre Bewohner zahnärztlich zu betreuen besteht oft auch, wenn die Kooperation nicht durch die kassenzahnärztlichen Vereinigungen registriert werden. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne.

Wir verstehen uns als die zahnmedizinischen Mitarbeiter in Ihrem Hause – und das herzlich, organisiert, menschlich und ethisch.

Vorteile für Ihr Heim

  • Halbjährliche Routinekontrollen

  • Entlastung des Personals durch Besuche vor Ort

  • Schulung Ihrer Mitarbeiter

  • Entlastung in Ihrer Verwaltung durch digitale Patientenakten

  • Gewährleistung der freien Arztwahl durch Kooperationen mit mehreren Zahnarztpraxen

  • Mehrwert für die Bewohner dank präventiver statt kurativer Behandlungen

  • Kostenfreie Bereitstellung von Prothesenbürsten und Haft-/ Zahncremeproben

  • Informations­veranstaltungen für Angehörige

  • Enge Zusammenarbeit mit ärztlichen Kollegen für interdisziplinäre Diagnosen/ Behandlungen

  • Wettbewerbsvorteil auf dem Pflegemarkt gegenüber anderen Pflegeheimen

  • Keine Diskussionen über notwendige Behandlungen – Bei Schmerzfällen garantierte Reaktion innerhalb von 48 Stunden (Bei Teilnahme an Vorsorgekontrolle)

DOWNLOADS

Mit den hier zur Verfügung gestellten Dokumenten haben Sie einen ersten Fahrplan für Ihre Kooperationsgrundlage mit homedent.de - die mobilen Zahnärzte mit Konzept.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Stefan Kämpgen

Gründer & Geschäftsführer